Vor zwei Wochen waren wir auf dem Sommerfest des Kindergartens für den wir arbeiten und mussten dort mitansehen – und noch schlimmer mitschnuppern – wie alle außer uns Waffeln gegessen haben. Sie rochen wunderbar, waren aber natürlich leider nicht vegan… Damit uns das nicht noch einmal passiert, haben wir uns vorgenommen, ein so gutes veganes Waffelrezept zu kreieren dass niemand mehr auf die Idee kommt Eier oder Kuhmilch in seinen Waffelteig zu mischen 😉

Leider hat auf dem Weg dahin unser altes Waffeleisen seinen Geist aufgegeben, so dass wir nicht nur auf der Suche nach DEM veganen Waffelrezept sind, sondern nun auch auf der suche nach DEM Waffeleisen. Und da gibt es eines, um das wir schon seit Jahren herumschleichen und das wir nun testen dürfen…

Zutaten für 4 Waffeln:

  • 175 g Mehl (Dinkel Typ 630)
  • 75 g frisch gemahlenen Mandeln
  • 100 Margarine
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g Zucker
  • 3 gute TL Sojamehl
  • 230 ml Sojamilch
  • eine Prise Salz

Der Krups FDD95D Waffelautomat Professional – der erste Test

Unterstützung für unsere Suche nach der perfekten veganen Waffel haben wir bei der Firma Krups gefunden, die uns freundlicherweise das wunderbare Waffeleisen „Krups FDD95D Waffelautomat Professional“* zur Verfügung gestellt hat. Das klingt wie eine BH-Größe, ist aber ein ziemlich cooles Gerät. Zum einen macht es nicht die üblichen „Herzchen-Waffeln“, sondern große, eckige, knusprige Brüssler Waffeln. Die Waffeln haben also eine hohe Gesamthöhe mit vielen Hohlräumen, so dass der Teig sehr gründlich verteilt und durchgebacken wird und gleichzeitig überall schön dünn ist.

Neben einer hohen Wattzahl und einem ziemlich schicken Äußeren hat das Gerät vor allem zwei Besonderheiten:

1. Zehn Sekunden nachdem der Teig eingefüllt wurde, dreht man das Eisen um und verteilt den Teig so optimal auf der Backfläche. Nach etwa 3 weiteren Minuten ist die Waffel fertig.

2. Die Backplatten können aus dem Gerät herausgenommen werden und sind Spülmaschinenfest! Das ist vor allem dahingehend toll, dass das Nervige am Waffelnbacken für uns immer war, den Waffelautomaten hinterher wieder zu reinigen ohne dabei das ganze Gerät zu versenken. Schön, dass das hier wegfällt.

Wir haben das Schätzchen jetzt den zweiten Tag und haben schon zweimal Waffeln damit gebacken und bisher finden wir es absolut…. wow! Das erstmal nur in Kürze dazu.

Wir machen uns also auf, das perfekte Waffelrezept  zu finden und waren mit unserem heutigen Versuch schon so zufrieden, dass wir das Rezept mit euch teilen wollen.  Die gemahlenen Mandeln geben dem Teig ein bisschen Griffigkeit, eine leichte Süße und vor allem natürlich einen Hauch von Mandel-Geschmack. Sehr lecker!

So wird es gemacht:

Das Waffeleisen mit wenig Öl einpinseln und schonmal vorheizen. Währenddessen alle Zutaten zusammenrühren und dann die Hälfte des fertigen Teiges in der Mitte des Waffeleisens platzieren, das Waffeleisen zuklappen und nach 10 Sekunden umdrehen. Nach 3:10 Minuten das Waffeleisen öffnen und die fertige Waffel rausholen und nach Belieben belegen.

 

* Die mit einem Sternchen markierten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Kauf. Wir freuen uns total darüber und bedanken uns herzlich für Deine Unterstützung.