(Affiliatelink)

„So geht vegan!“ von Patrick Bolk* bekommst Du in der Buchhandlung Deines Vertrauens oder über diesen Affiliate-Link*.

Vor Kurzem waren wir neugierige Besucher der Frankfurter Buchmesse und haben mit großen Augen und hüpfenden Herzen in vielen, vielen veganen Kochbüchern geblättert und  dabei in Gedanken geschlemmt. Einige der ganz tollen Bücher werden wir Euch in den nächsten Wochen hier im Blog vorstellen. Den Start macht heute das Buch „So geht vegan!“ von Patrick Bolk*, dem Chef-Redakteur des Online-Magazins „Deutschland is(s)t vegan„.

Unser Rezensionsexemplar haben wir vom südwest-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen – herzlichen Dank hierfür. Uuuuund: Es gibt ein weiteres Exemplar das hier in unserer kuscheligen Wohnküche darauf wartet, an einen von Euch verlost zu werden. Dazu unten mehr.

So schaut’s aus

Das Buch kommt in einem angenehm handlichen Format – irgendwas zwischen A5 und A4 daher, hat ein schön mattes Softcover das gestalterisch an eine Schultafel erinnert – was nicht nur hübsch aussieht, sondern – im besten Sinne – auch gut zum Inhalt passt. Der Innenteil ist klar strukturiert, zeigt viele Bilder und kleine Zeichnungen. Insgesamt ist die Gestaltung ziemlich sympathisch und angenehm unbeschwert.

Worum geht’s und was steht so drin? Oder: Die Veganer-Fibel!

Ich finde, „So geht vegan!“ hat das Zeug, die Veganer-Fibel zu werden. (Fun Fact: Seit ich darin blättere und es genauer anschaue, muss ich ständig an den Quiesel denken – kennt ihr den auch? Ich mochte das Kerlchen total!) Das Buch ist in 10 Kapitel plus Einführung plus Anhang aufgeteilt und wer alles gelesen hat, der weiß Bescheid. Ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit viel Sachverstand und Informationen wird in „So geht vegan!“ dargelegt welche Gründe für das vegane Leben sprechen und wie eine Umstellung zum vegansein gelingt. Dabei wird auf Nährstoffe ebenso eingegangen wie auf den veganen Vorratsschrank, es gibt eine Austauschtabelle (Wie ersetze ich Quark, Ei und co.?), Linktipps und – sehr schön – über das ganze Buch hinweg wird auf Mythen zum Veganismus eingegangen („Kühe geben doch sowieso Milch“, „Veganer wollen alle anderen missionieren“ usw.).
Die zehn Hauptkapitel bauen einerseits aufeinander auf, können andererseits aber auch alleine stehen. So geht es in den ersten Kapiteln um den Genuss ohne Fleisch, Milch und Eier, anschließend geht es um kreative vegane Küche, Getränke, vegan unterwegs, besondere Gelegenheiten, vegan mit Kindern, Superfoods und Rohkost und veganes Leben über die Ernährung hinaus. In jedem Kapitel gibt es Rezepte und praktische Tipps (von Kindergeburtstagsklassikern über Seminare, Tagungen und Geschäftsessen bis zur Familienfeier). Das alles hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Das Buch enthält laut Cover über 100 Rezepte – ich habe nicht nachgezählt, mir kam es aber eher noch mehr vor, die Rezeptauswahl ich wirklich sehr breit gefächert. Die Rezepte sind (und das ist  ausdrücklich eher ein Hinweis als eine Kritik) besonders für Anfänger geeignet: Es ist eher ein Kochbuch das man durchblättert und denkt „oh ja, das könnten wir auch mal wieder machen“ oder „ach, so geht das in vegan“ als „oh, was für eine raffinierte Kombination von Gewürzen und Zutaten“ oder „lass uns das sofort machen, es macht mich so neugierig!“. Die Rezepte sind dabei unheimlich vielfältig: Spaghetti Bolognese ist ebenso dabei wie Cashew-Käsekuchen, gefüllte Serviettenknödel oder Apfel-Streuselkuchen.

Der Praxistest: Waffeln mit Sahne und Kirschen

Beim Praxistest, den wir bei fast allen Kochbüchern durchführen, haben wir uns für das Waffelrezept von Seite 166 aus dem Bereich „Vegan mit Kindern“ entschieden – weil Waffeln toll sind und weil wir gerade super gerne mit Waffeln experimentieren. Wir haben vom Verlag die Erlaubnis, das Rezept für Euch zu veröffentlichen.

Zutaten:

  • 250 g Mehl Type 550
  • 1⁄2 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Rohrzucker
  • 1⁄2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1⁄4 l Sojadrink
  • 50 ml Mineralwasser
  • 1 Glas Kirschen (Abtropfgewicht 350 g)
  • 200 g aufschlagbare Sojasahne (z.B. von Soyatoo)

 

Zubereitung:

  1. Mehl, Backpulver, Rohrzucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und durchmischen.
  2. Sojadrink und Mineralwasser dazugeben und mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Kirschen in einem Topf kurz erhitzen, Sojasahne mit einem Stabmixer aufschlagen.
  4. Waffeln in einem Waffeleisen ausbacken, mit heißen Kirschen und Sahne servieren.

Die Waffeln waren fix gemacht, schön fluffig und schmeckten sehr lecker – Praxistext bestanden.

Fazit

„So geht vegan!“ ist ein tolles Buch für alle, die sich mit dem Thema „Veganismus“ beschäftigen, gerade angefangen haben sich vegan zu ernähren oder noch mal alle Grundlagen gebündelt vor sich haben möchten. Es beantwortet nahezu alle Fragen, die bei oder kurz nach der Umstellung auftauchen, hilft aber auch alten Hasen mit konkreten Tipps und interessanten Fakten. Die Rezepte sind unheimlich breit gefächert und auch für Anfänger gut geeignet. Das Buch ist eine super Geschenkidee für alle, für die Veganismus ein Thema ist – im Grunde müsste man es sich auf Vorrat legen und all denen in die Hand drücken, bei denen die Mundwinkel interessiert zucken, wenn vom veganen Leben die Rede ist, die aber noch vor irgendwas Angst haben (die nimmt das Buch) oder glauben, nie wieder etwas essen zu können (wird auch widerlegt).

Verlosung

Wir verlosen ein Exemplar von „So geht vegan!“ unter allen, die hier im Artikel oder im entsprechenden Facebook-Post einen Kommentar hinterlassen und uns verraten, was sie jemandem raten würden, der sich entschieden hat, auszuprobieren, sich vegan zu ernähren oder – falls sie selbst noch nicht vegan sind – was für sie die größte Frage, das schwierigste Problem, die größte Herausforderung beim Veganwerden ist. Wir sind echt gespannt!

Update vom 11.11.14: Ihr Lieben, das Los ist gezogen, gewonnen hat Marina mit ihrem Kommentar vom 7.11. um 6:54. Liebe Marina, herzlichen Glückwunsch! Wir melden uns bei Dir per E-Mail. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer_innen für die tollen Antworten und den Einblick in Euere Vegan-Tipps!

Das Kleingedruckte zur Verlosung:

  • Wir verlosen ein Exemplar von “So geht vegan!” unter allen, die bis zum 9. November 2014 um 24 Uhr einen Kommentar unter diesen Artikel oder unter den entsprechenden Artikel auf unserer Facebook-Seite posten und uns obige Frage beantwortet. Zur Teilnahme über die Blog-Kommentarfunktion ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse im jeweiligen Kommentar nötig. Das Los entscheidet über den Gewinner.
  • Wir benachrichtigen den/die Gewinner/in je nach Teilnahmeart per E-Mail oder Facebook-Nachricht und verschicken den Gewinn dann per Post.
  • Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass der im Blog-Kommentar oder Facebook-Kommentar von ihm gezeigte Name von uns öffentlich genannt wird, wenn wir die Gewinner bekannt geben. 
  • Der Versand kann nur in ein EU-Land erfolgen.
  • Wird im Blog-Kommentar keine gültige E-Mail-Adresse angegeben oder antwortet ein Gewinner nicht innerhalb von 5 Tagen auf unsere Gewinnbenachrichtigung mit Angabe einer Adresse für den Post-Versand in ein EU-Land verfällt der Gewinn und wird weiterverlost.
  • Teilnehmer die noch nicht volljährig sind benötigen die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

Und jetzt los! 🙂

* Die mit einem Sternchen markierten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Kauf. Wir freuen uns total darüber und bedanken uns herzlich für Deine Unterstützung.