Nach und nach kommen sie alle zurück…die Leckereien des Frühlings… Mairübchen, deutsche Erdbeeren, Spargel und – nicht zu vergessen – Rhabarber. Letzterer spaltet vermutlich die Menschheit in die, die ihn hassen und die, die ihn – so wie ich – lieben 😉
Für alle, die Rhabarber lieben, kommt hier unser Rezept für Rhabarber-Pudding-Kuchen (wir nennen ihn scherzhaft Puchen).

Zutaten für eine 26er Springform:

  • 140 g weiche Margarine
  • 110 g Rohrzucker
  • 200 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Backpulver
  • 160 ml Mandelmilch
  • 3 große Stangen Rhabarber
  • ein Päckchen Vanillepudding (Alnatura)
  • 500 ml Mandelmilch für den Pudding

Und so wird es gemacht:

Den Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten und beiseite stellen.

Den Rhabarber schälen und in ca. 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Den Backofen auf 180º vorheizen. Die Margarine und den Zucker in einer großen Rührschüssel mit dem Handrührer schaumig schlagen bis eine homogene Masse entsteht.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zur “Butter-“Creme geben – auch die Milch dazugeben und mit dem Handrührer alles verrühren. . Dann den Teig in eine 26er Springform* füllen und die Rhabarberscheiben darauf gleichmäßig verteilen. Den Pudding drübergießen und ab damit in den Ofen.
Der Kuchen ist nach ca. 40 Minuten fertig.

* Die mit einem Sternchen markierten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Kauf. Wir freuen uns total darüber und bedanken uns herzlich für Deine Unterstützung.