Während ich hier schreibe strahlt die Sonne durch das Fenster. Im Park um die Ecke sprießen schon seit einer Weile die ersten Blumen – ich liebe es wenn die Krokusse den Frühling ankündigen – und die Bäume fangen an zu blühen. Noch ist es, vor allem morgens, bitter kalt, aber sogar die Vögel zwitschern es schon von den Bäumen: Der Winter ist vorbei, der Frühling ist da. Schon bald werden meine Lieblingsbäume blühen, schon bald werden wir wieder picknicken können, schon bald kommen die Osterferien. Und wieso bäckt man eigentlich nur zu Weihnachten Plätzchen? Die sind doch lecker und es macht Spaß und man kann damit ein Lächeln ins Gesicht von anderen zaubern! Also: Her mit den Frühlingskeksen – österlich in Eierform und frühlingshaft gefüllt.

Zutaten für 1,5  Bleche:

  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 75g feinen Zucker
  • 100g kalte Pflanzenmargarine
  • 10ml Zitronensaft
  • 20ml Sojamilch
  • optional: 1/2 TL Anispulver
  • optional: Schalenabrieb einer Bio-Zitrone (macht das ganze noch frühlingshafter)
  • Intensiv-gelbe bis orangefarbene Marmelade zum Füllen. Wir empfehlen Dir hierfür den Mango-Marillen-Fruchtaufstrich von Alnatura Selection
  • Puderzucker zum Bestreuen

Spezielles Werkzeug:

Es wird euch nicht über die Maßen verwundern, aber um eierförmige Plätzchen auszustechen braucht ihr natürlich eierförmige Plätzchen-Ausstecher* 😉 Ich schreibe das hier aber, weil wir ein bisschen Schwierigkeiten hatten, welche zu finden die nicht winzig klein und auch nicht riesig groß waren. Um die Kekse so zu gestalten wie wir, benötigt ihr eine „eier-große“ Form (ca. 5-6cm) und eine viel kleinere, um das Loch im oberen Keks auszustechen. Wir haben schließlich dieses Set hier* gekauft, das wunderbar funktioniert hat.

Und so wird es gemacht:

Das Mehl, den Zucker und (falls gewählt) den Zitronenschalen-Abrieb und das Anispulver vermischen. Die Margarine in Stücke schneiden und mit den Händen mit der Mehl-Zucker-Mischung verkneten. Wenn alles schön krümelig eingearbeitet ist die Sojamilch und den Zitronensaft dazugeben und alles zu einem schön geschmeidigen Teig weiterverarbeiten.

Den Teig etwa einen knappen halben Zentimeter dick ausrollen. Nur die Eier-Plätzchen ausstechen und bei exakt der Hälfte der Plätzchen mit dem kleinen Ausstecher Löcher ausstechen. Die Kekse etwa 7 Minuten bei 200° backen und danach auf einem Gitter auskühlen lassen.

Die zukünftigen unteren Kekse (also die ohne Loch) mit der Marmelade bestreichen und die oberen mit Puderzucker bestreuen. Nun obere und untere zusammensetzen – fertig 🙂

Komm gut in den Frühling!

* Die mit einem Sternchen markierten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Kauf. Wir freuen uns total darüber und bedanken uns herzlich für Deine Unterstützung.