Es weihnachtet ganz deutlich, gerade fallen in Darmstadt die ersten Schneeflöckchen (die aber noch nicht liegen bleiben) und wir haben schon die ein- oder andere Back-Session eingelegt. Dabei sind nicht nur Mandel-Rosinen-Berge, T-Plätzchen und Gianduia-Doppelkekse entstanden, sondern auch eine für uns neue Sorte: Mandel-Marzipan-Marmelden-Plätzchen (in Anlehnung an unsere T-Plätzchen könnten wir sie auch M-Plätzchen nennen!) Die sind super einfach und unheimlich lecker und deshalb kommt hier das flinke Rezept für Euch.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150g Marzipanrohmasse
  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 75g Zucker
  • 50g gemahlenen Mohn
  • 100g kalte Pflanzenmargarine
  • 20ml Sojamilch
  • Marmelade zum Füllen – wir haben Aprikosenmarmelade genommen und das war köstlich!

Und so wird es gemacht:

Das Marzipan würfeln. Das Mehl, den Zucker und den Mohn vermischen. Die Margarine in Stücke schneiden und mit den Händen mit der Mehl-Zucker-Mischung verkneten so dass kleine Krümel entehen. Jetzt die Marzipanwürfel und die Sojamilch hinzugeben und mit den Krümeln zu einem schönen, geschmeidigen Teig verkneten. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und mit dem Daumen eine Mulde in die Kugeln drücken. Die Kugeln auf dem Backblech verteilen (Achtung, sie werden beim backen etwas breiter, lasst ihnen ein wenig Platz dazu) und vor dem Backen Marmelade in die Mulden füllen. Die Kekse etwa 12 bis 15 Minuten bei180° im Backofen backen. Wenn ihr sie aus dem Ofen holt, werden sie noch ein bisschen weich sein – sie härten beim Abkühlen noch aus. Lasst Euch die kleinen M-Plätzchen schmecken! 🙂

 

vegane Mohn-Marzipan-Marmeladen-Plätzchen mit AprikosenmarmeladeZutaten:

 

 

PS: Bekommst Du schon unseren Newsletter?

PPS: