Ich liebe Suppe, vor allem so herrlich klare Suppen mit einer leckeren Einlage. Deshalb hab ich ein bisschen mit Grießklößchen experimentiert und schließlich ein Rezept entwickelt dass ich an dieser Stelle gerne verrate 😉 Lustigerweise kam ich bevor ich Veganer wurde nie auf die Idee meine Grießklößchen selbst zu machen…

Zutaten: Für 2 Personen

  • 150 g Grieß (Alnatura Dinkelgrieß)
  • 3 TL Veg Egg oder Sojamehl
  • 60 g Pflanzenmargarine
  • 50 ml Wasser
  • 2 TL Dijon-Senf
  • eine Hand voll frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Paprikapulver
  • 1,25 Liter Gemüsebrühe (Ich mach sie meistens aus Wasser mit 2 Brühwürfeln)
  • eine Möhre
  • 2 Scheiben Sellerie
  • eine Frühlingszwiebel
  • ein Lorbeerblatt
  • 2 Kugeln Piment
  • ½ TL Liebstöckel

Und so wird’s gemacht:

Den Grieß mit dem Sojamehl oder dem No Egg mischen und der Pflanzenmargarine verkneten. Dabei gilt es möglichst viel Grieß mit Margarine zu möglichst feinen Bröseln zu verbinden. Dann den Senf mit 50 ml Wasser glattrühren und damit die Brösel bedecken.  Es entsteht ein matschiger Brei  und nun ist ein günstiger Zeitpunkt um zu würzen, deshalb jetzt auch Muskatnuss ( unbedingt frisch gerieben und auf keinen Fall zu sparsam-ich habe einen unglaublich hohen Muskatnuss verbrauch ;-)), Salz, Pfeffer, Paprikapulver und die frisch gehackte Petersilie hinzufügen und alles ordentlich vermischen. Den Brei ca 5 Minuten quellen lassen und in dieser Zeit 1, 25 l  Wasser mit den 2 Brühwürfeln zum Kochen bringen und die Möhre, die Selleriescheiben und die Frühlingszwiebel in feine Würfel schneiden und hinzufügen. Das Lorbeerblatt, den Liebstöckel und den Piment ebenfalls hinzufügen und je nach Geschmack  noch mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Petersilie abschmecken. Die Suppe kurz aufkochen und dann noch ein bisschen vor sich hin köcheln lassen.

Nach dem Quellen den Grießbrei nochmal probieren und gegebenenfalls nachwürzen- er sollte ausgewogen würzig sein.
Dann etwa Tischtennisball große Klößchen formen und diese nach dem Formen nochmal ca 10 Minuten antrocknen lassen bevor sie in einen extra Topf mit heißem Wasser gegeben werden, wo sie ca 10 Minuten lang bei niedriger Hitze sanft gar ziehen. Die Klößchen fühlen sich direkt nach dem Formen ganz weich an, sie halten aber trotzdem 😉
Die Klößchen sind fertig, wenn sie nach oben steigen.
Die fertigen Klößchen in die Suppe geben und damit servieren.

Bonne appétit!