Nachdem wir in Spanien in unserem Pistazien-Aprikosen Pesto ein neues Lieblingsessen gefunden haben, habe ich heute Lust gehabt diese bewährte Pistazien-Aprikosen Kombination auch mal in einem süßen Rezept auszuprobieren.
Herausgekommen sind köstlich- sommerliche Muffins mit kandiertem Ingwer als Dritter im Bunde.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 350 g Dinkelmehl Typ 630
  • 2 TL Backpulver
  • 135 g Alsan (gold)
  • 200 ml Mandelmilch (wir verwenden unsere selbstgemachte, ungesüßte)
  • 1 TL Ei Ersatzpulver
  • 100 g Rohrohrzucker
  • eine Prise Salz
  • 50 g kandierter Ingwer
  • 75 g Pistazien
  • 4 Aprikosen

Und so wird es gemacht:

Alsan schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Den Ofen auf 190º vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
Die Aprikosen in kleine Stücke schneiden, den Ingwer ganz fein hacken und die Pistazien ebenfalls zerkleinern. Das geht am Besten mit dem Braun Multiquick*.
Das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz mischen.
Die Alsan mit dem Zucker, dem Eiersatzpulver und der Milch mit einem Handrührgerät 1 Minute lang zusammenrühren. Dann die Mehlmischung mit einem Holzlöffel dazurühren und wenn ein Teig entstanden ist vorsichtig die Pistazien, den Ingwer und die Aprikosen unterheben.

Das wars schon… jetzt den Teig gleichmäßig in die 12 Muffinförmchen verteilen und für 18 Minuten in den Ofen stecken.

Ich hab die noch warmen Muffins zu Christiane ins Büro gebracht wo sie von hungrigen Kollegen gierig aufgefuttert wurden. Ich kann also mit Sicherheit sagen, dass die Schätzchen in frisch gebacken sehr lecker sind… wie sie in abgekühlt schmecken werden wir beim nächsten mal rausfinden… vielleicht 😉

 

* Die mit einem Sternchen markierten Links sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn Du über diesen Link etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision für Deinen Kauf. Wir freuen uns total darüber und bedanken uns herzlich für Deine Unterstützung.